Schulbeginn! Wünscht du dir coole Kids statt Stress und Verweigerung und die Zuversicht, dass es das Schuljahr gut schafft? Lass´uns dein Kind in Balance bringen! Ruf mich an 0174 – 92 98 739!
Schulbeginn! Wünscht du dir coole Kids statt Stress und Verweigerung und die Zuversicht, dass es das Schuljahr gut schafft? Lass´uns dein Kind in Balance bringen! Ruf mich an 0174 – 92 98 739!
Schulbeginn! Wünscht du dir coole Kids statt Stress und Verweigerung und die Zuversicht, dass es das Schuljahr gut schafft? Lass´uns dein Kind in Balance bringen! Ruf mich an 0174 – 92 98 739!
Schulbeginn! Wünscht du dir coole Kids statt Stress und Verweigerung und die Zuversicht, dass es das Schuljahr gut schafft? Lass´uns dein Kind in Balance bringen! Ruf mich an 0174 – 92 98 739!

Das Selbstbewusstsein unserer Kinder stärken!?

Nicht nur wir Eltern sollten über ein gutes Selbstbewusstsein verfügen, auch unsere Kinder benötigen diese Stärke oder eben Unterstützung an dieser Stelle!

Möglich wird diese Unterstützung zum Beispiel durch eine positive Kommunikation mit dem Kind.

Einige Beispiele dafür:

1. Trauen Sie Ihrem Kind etwas zu!

    Nicht: „Achtung, du fällst gleich da herunter!“

   Besser: „Halte dich gut fest! Prima, gut gemacht!“

 

2. Loben sie Ihr Kind mehr als sie es kritisieren!

    Nicht: „Schau mal, du hast schon wieder Fehler gemacht bei den Hausaufgaben!“

    Besser: “ Schön, du hast schon viele Wörter richtig geschrieben!“

 

3. Stellen Sie keine Vergleiche an!

    Nicht: „Nimm dir mal ein Beispiel an deiner Schwester, sie ist viel fleißiger!“

    Besser: “ Mach es so gut du kannst!“

 

4. Knüpfen Sie Ihre Liebe nicht an Bedingungen!

    Nicht: Wenn du heute wieder so ein Theater veranstaltest beim Zubettgehen, habe ich dich nicht mehr lieb!“

    Besser: „Denkst du, du schaffst es heute zügig zu Bett zu gehen?“

 

5. Unterscheiden Sie zwischen dem Verhalten des Kindes und seiner Person!

    Nicht: „Du bist böse, ich mag dich nicht“

    Besser: „Ich mag es nicht, wenn du herumschreist!“

 

6. Sie und Ihr Kind dürfen stolz auf sich sein!

    Nicht: „Eigenlob stinkt“ oder „Bilde dir nur nichts auf die gute Note ein“

    Besser: Ich bin stolz auf dich,dass du eine gute Note geschrieben hast!“

 

7. Kinder fühlen sich für die Befindlichkeit der Eltern verantwortlich!

     Orientieren Sie Ihr Kind über Ihre Befindlichkeit!

     Nicht: “ Wegen dir habe ich schon wieder Kopfschmerzen!“

     Besser: “ Mir geht es heute nicht so gut. Ich bin müde und gereizt,das hat nichts mit dir zu tun! Laß mich etwas in Ruhe und ich bin dann wieder für dich da!“

Kinder lernen am Beispiel und an Vorbildern! Mit Hilfe einer positiven Kommunikation fördern Sie die Entwicklung des Kindes und gehen mit seinem Verhalten in einer konstruktiven und nicht verletzenden Weise um. So können sie Ihren Kindern helfen, ihre Fähigkeiten zu entwickeln und ein positives Selbstbild aufzubauen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.